Carrera Lockenstab

Es gibt viele gute Hersteller für Lockenstäbe, die hochwertige und überzeugende Geräte produzieren. Ständig gibt es neue Produkte von Remington, Babyliss und anderen Giganten. Wie wäre es da mal mit etwas frischem Wind? Da kam Carrera um die Ecke und hat die Welt der Lockenstäbe auf den Kopf gestellt. Nun haben wir der deutschen Marke moderne und innovative Styling-Produkte zu verdanken und einen Lockenstab, der für einen Umschwung sorgt.

Carrera – Die Marke

Kommt dir Carrera irgendwie bekannt vor? Das kann gut sein. Die Marke hat ihren Namen an die sehr bekannten, stark motorisierten Sportwägen von Porsche angelehnt. Genau wie diese bestechen die Modelle von Carrera mit einer einzigartigen Leistung. Man hat sich bei der Entwicklung ihrer Produkte einfach vorgestellt, sie würden einen Sportwagen entwerfen. Das ist mit der unglaublichen Performance der Geräte gelungen.

Die Marke stammt von Aquarius Deutschland, einem Anbieter für die Konzeption, Auftragsfertigung und das Inverkehrbringen von Elektrokleingeräten und befindet sich gerade total auf der Überholspur. Warum das so ist, verstehen wir, seitdem wir den Lockenstab der Marke mit den Namen Carrera NO. 537 das erste Mal in der Hand gehalten haben.

Produkte

Carrera stellt viele interessante Styling-Produkte wie Lockenstäbe, Glätteisen oder Warmluftbürsten her. Absolut ans Herz gewachsen ist uns der Lockenstab Carrera NO. 537, der unser absoluter Testsieger ist. Bei diesem unschlagbaren Angebot müssten wir eigentlich gar kein weiteres Modell erwähnen. Trotzdem möchten wir auch die Warmluftbürste NO. 535 näher beleuchten. Weiterhin stellt Carrera ansprechende Grooming-Produkte und hochwertige Küchengeräte her.

Lockenstab Carrera NO. 537

Erscheinungsbild

Der Carrera NO. 537 ist schlicht in Schwarz gehalten. Mit den silbernen Akzenten, zu denen die isolierte Spitze (Cool Tip) und die Tasten zur Bedienung gehören, ergibt sich ein schönes, abgerundetes Bild. Auf dem Lockenstab befinden sich LED-Display, Bedienelemente zur Einschaltung und Einstellung der Temperatur und ein Hebel, mit dem sich die angebrachte Klemme in Silber bedienen lässt. Zwischen Heizelement und Klemme lässt sich ein gelber Silikonstreifen erblicken, der zusätzlich zum Schutz der Haare beitragen und das Styling perfektionieren soll.

Uns hat der Lockenstab schon auf den ersten Blick überzeugt. Mit seinen neutralen Tönen und seiner schlichten Eleganz dürfte er jeder Anwenderin gefallen.

Ausstattung

Mit diesen besonderen Merkmalen und Highlights will uns der Lockenstab Carrera NO. 537 überzeugen:

  • Gerader Lockenstab mit einem Durchmesser von Ø 26 mm
  • Hochwertige Keramik-Beschichtung
  • Integrierter Silikon-Schutzstreifen für ein schonendes Styling der Haarspitzen
  • Extralange Stylingfläche für 25% schnellere Styles
  • Temperaturen von 120 bis 210°C
  • Individuelle Temperaturregelung in 10°-Schritten
  • LED-Display zur digitalen Temperaturkontrolle
  • Cool Tip
  • Automatische Abschaltung nach 30 Minuten
  • Langes Kabel mit 360°-Drehgelenk
  • Aufbewahrungstasche

Individuelle Temperaturregulierung

Der Carrera NO. 537 bietet die Möglichkeit, die Temperatur individuell an die eigene Haarstruktur anzupassen. Die Temperaturregulieren bietet Temperaturen von 120 bis 240°C, die sich in 10°C-Schritten einstellen lassen. Damit eignet sich der Carrera NO. 537 für jeden Haartypen. Frauen mit dünnen Haaren sollten eine niedrige Temperatur wählen, wohingegen dicke oder lockige Haare etwas mehr Power vertragen.

Hier hätte man nichts besser machen können. Man kann die Temperatur auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse abstimmen – mehr wünschen wir uns nicht.

Der perfekte Dreh

In der Regel nehmen wir uns Zeit für unser Styling. Wenn es aber doch mal etwas schneller gehen muss, benötigen wir einen Lockenstab, der schnell aufheizt und ohne großes Warten einsatzbereit ist. Der Carrera NO. 537 verfügt über eine Boost-Funktion bzw. Schnellaufheizung. Damit kann der Lockenstab nach nur 30 Sekunden direkt verwendet werden. Das ist eine solide Performance.

Das Display zeigt nicht nur an, welche Temperatur derzeit eingestellt ist, sondern auch, wann der Carrera NO. 537 einsatzbereit ist.

Handhabung

Auch in Sachen Bedienung und Handhabung weiß der Carrera NO. 537 zu überzeugen. An ihn ist eine Klemme angebracht, welche sich als äußerst praktisch erweist und die Handhabung ungemein erleichtert. Mit diesem Lockenstab gestaltet sich das Styling kinderleicht.

Die ausgewählte Strähne wird zwischen Lockenstab und Clip eingeklemmt. Dann wird das Gerät nach unten bis zu den Haarspitzen gezogen und nach oben aufgerollt. Halte die Strähne ein paar Sekunden in dieser Position, damit sie sich an ihre neue Form gewöhnen kann. Die exakte Dauer hängt von dem gewünschten Ergebnis und der Intensität der Locken ab. Dann wird der Lockenstab einfach geöffnet und aus der Locke gezogen.

Mit dem Carrera NO. 537 lassen sich die Haare super einfach in Form bringen. Dank der Klemme rutschen die Haare nicht ab, wie es bei den meisten Modellen, die auf eine Klemme verzichtet haben, leider häufig der Fall ist.

Bedienbarkeit und Handlichkeit

Der Lockenstab liegt gut in der Hand und wirkt, trotz seines hohen Durchmessers, nicht klobig. Das Gewicht ist recht niedrig, wodurch der Arm auch während einer längeren Anwendung nicht müde wird. Die Knöpfe lassen sich gut bedienen und wir haben es nie geschafft, sie ausversehen zu betätigen. An dieser Stelle wollen wir auch die Lock-Funktion erwähnen, die ein ungewolltes Verstellen der Temperatur verhindert. Hier wurde ohne Frage gut mitgedacht.

Darüber hinaus ist der Carrera NO. 537 mit einem langen Kabel mit 360°-Drehgelenk, wie wir es aus einem Friseursalon kennen, ausgestattet. Dieses sorgt für Flexibilität. So kann man die Haare in Form bringen, ohne wilde Kunststücke oder Pirouetten vollführen zu müssen. Auch Kabelsalat ist dadurch ausgeschlossen.

Lockenergebnis

Kommen wir nun zum wichtigsten Punkt, dem Ergebnis der Locken. Wir haben es hier mit einem geraden Lockenstab mit einem Durchmesser von Ø 26 mm zu tun. Damit lassen sich gleichmäßige glamouröse Locken und sanfte Wellen besonders gut ins Haar zaubern. Auch verführerische Beachwaves, die zurzeit total im Trend liegen, sind damit möglich.

Man kann es nicht anders sagen: Das Ergebnis hat uns umgehauen. Nie zuvor hat uns ein Modell derart schöne Locken geliefert. Sie sehen gesund aus, glänzen und sind außerdem schön weich. Darüber hinaus verfügen sie über eine angenehme Sprungkraft. Die Locken halten wahnsinnig lange an und hat uns auch Stunden später und am nächsten Tag noch überzeugt. Das nennen wir ein perfektes Ergebnis, weshalb der Carrera NO. 537 unser persönlicher Favorit und der absolute Testsieger ist. Sowas haben wir nie zuvor gesehen.

Preis-Leistungsverhältnis

Der Carrera NO. 537 hat so gut wie keine Fehler. Wenn wir uns anstrengen und einen Fehler suchen müssen, würden wir das schlichte Design nennen. Das sieht zwar edel aus und gefällt uns super gut, wir können uns aber denken, dass es auch Frauen gibt, denen das Design zu langweilig. Sonst konnten wir auch nach einer längeren Anwendung wirklich kein Defizit erkennen.

Die Liste der Vorzüge ist um einiges länger. Der Lockenstab ist hochwertig und gut verbaut, aus den besten Materialien gebaut und verfügt nicht nur über eine Keramik-Beschichtung, sondern auch über einen integrierten Silikon-Schutzstreifen. Die Temperatur lässt sich individuell an die Haarstruktur anpassen, wodurch der Carrera NO. 537 für jede Frau geeignet ist. Wir erhalten ein überzeugendes Produkt, und das zu einem fairen Preis. Mit weniger als 70 Euro ist der Carrera um einiges günstiger als viele seiner Konkurrenten.

Fazit

An dieser Stelle hätten wir normalerweise eine Tabelle erstellt, in der die Vor- und Nachteile des Produktes aufgelistet sind. Doch wir haben keine Nachteile gefunden, weshalb diesmal eine einfache Aufzählung der Vorteile reichen muss. Nicht ohne Grund ist der Carrera NO. 537 unser absoluter Geheimtipp und Testsieger.

  • Ideale Zwischengröße von Ø 26 mm, mit der sich viele Locken-Variationen stylen lassen
  • Hochwertige Keramik-Beschichtung mit integriertem Silikon-Streifen, der die Haare zusätzlich schützt
  • Extralange Stylingfläche für 25% schnellere Styles
  • Mit Temperaturen von 120 bis 210°C für jeden Haartypen geeignet
  • Individuelle Temperaturregelung in 10°-Schritten
  • LED-Display zur digitalen Temperaturkontrolle
  • Boost-Funktion – Aufheizung in nur 30 Sekunden
  • Cool Tip
  • Automatische Abschaltung nach 30 Minuten
  • Langes Kabel mit 360°-Drehgelenk
  • Verstellen der Temperatur dank Lock-Funktion unmöglich

Der Testsieger

Der Carrera konnte in unserem Lockenstab Test den stark umkämpften Platz 1 ergattern. Er hat sich gegen all seine Konkurrenten durchgesetzt und sogar den bisherigen Testsieger, den Mira Curl von Babyliss, vom Thron gestoßen. Das liegt daran, dass wir es hier mit einem modernen und innovativen Lockenstab zutun haben, der einfach ein besseres Preis-Leistungsverhältnis bietet. Carrera befindet sich auf der Überholspur und ist am soliden Platz 2 und Platz 3 vorbei gedüst. So macht das Styling Spaß und wir hoffen, dass wir bald mehr von Carrera hören dürfen.

Warmluftbürste Carrera NO. 535

Wer lieber eine Warmluftbürste verwendet als einen Lockenstab, kann sich guten Gewissens die Carrera NO. 535 zulegen – denn auch diese hat es in sich!

Erscheinungsbild

Wie der Lockenstab ist auch die Warmluftbürste Carrera NO. 535 schlicht gehalten. Damit wirkt sie edel, stilvoll und alles andere als billig. An ihrem schlichten Design dürfte keine Frau etwas auszusetzen haben. Auf dem Griff befinden sich die Bedienelemente, mit denen sich die Temperatur und die Geschwindigkeit unabhängig voneinander verstellen lässt. Auch verfügt die Warmluftbürste Carrera NO. 535 über einen Cool Shot, mit dem sich die Strähne fixieren lässt. Der Bürstenaufsatz und die Bedienelemente sind Silber. Diese Akzentuierung rundet das Gesamtbild ab.

Ausstattung

Mit diesen Merkmalen und Highlights will uns die Warmluftbürste Carrera NO. 537 überzeugen und das ist im Set enthalten:

  • Warmluftbürste mit drei verschiedenen Aufsätzen
  • 200 W Leistung
  • Luftstrom versetzt mit Arganöl und Keratin für den perfekten Glanz der Haare
  • Keramikbeschichtete Styling Bürste garantiert eine gleichmäßige Wärmeverteilung und verhindert Hitzeflecken auf dem Haar
  • Cool Shot zum Fixieren und für dauerhaften Halt
  • Rundbürstenaufsatz mit Ø 50 mm für voluminöse Wellen, Ø 38 mm für langanhaltendes XXL-Volumen und Ø 22 mm mit einziehbaren Borsten für gleichmäßige Locken
  • Styling-Düse zum schnellen Trocknen
  • Permanente Ionisierungsfunktion
  • 3 Heizstufen und 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Leichtes Handling dank ergonomischem Griff
  • Cool Touch Tip: wärmeisolierter Bürstenkopf für sicheres und präzises Styling
  • Leichtes Wechseln der Aufsätze per Knopfdruck
  • Kabel mit Drehgelenk für mehr Bewegungsfreiheit

Temperatur

Bei den meisten Produkten sind die Temperatur- und die Luftstromstufe in einer einzigen Funktion kombiniert und können nicht unabhängig voneinander eingestellt werden. Das wurde endlich mal geändert und ist bei der Carrera NO. 535 zum Glück nicht der Fall. Die Bürste verfügt über 3 Heizstufen, mit denen die Temperatur reguliert werden kann. Die Geschwindigkeit dadurch jedoch nicht beeinträchtigt.

Der perfekte Dreh

Die exakte Anwendung hängt ist von dem gewünschten Ergebnis abhängig. Du hast den perfekten Dreh aber mit Sicherheit schnell raus – spätestens nach ein, zwei Versuchen. Wenn du dir Wellen wünschst, reicht es, nur die untere Partie zu behandeln. Für gleichmäßige Locken wird die gesamte Strähne auf den Lockenstab gewickelt. Du kannst die Bürste sowohl nach innen oder außen drehen, je nachdem, ob in welche Richtung sich die Haare wellen oder locken sollen.

Bedienbarkeit und Handlichkeit

Die Warmluftbürste hat ein sehr angenehmes Gewicht und ist nicht zu schwer. Dadurch wird der Arm auch während einer längeren Behandlung nicht müde. Auch die Schieberegler und Druckknöpfe lassen sich gut betätigen. Wir haben es zumindest nicht geschafft, einen der Knöpfe ausversehen zu betätigen. Außerdem liegt das Produkt gut in der Hand und wirkt nicht zu klobig. Insgesamt überzeugt die Haptik. Das Kabel ist mir einem Drehgelenk versehen, was dir eine gewisse Flexibilität ermöglicht. Auch ist es lang genug, sodass es problemlos von der Steckdose zum Schminktisch oder Spiegel reicht.

Die Aufsätze lassen sich leicht per Knopfdruck auswechseln. Das finden wir besonders wichtig, da wir nicht bereits vor der Anwendung sämtliche Nerven verlieren wollen.

Lockenergebnis

Mit drei verschiedenen Aufsätzen ist die Warmluftbürste in der Lage, voluminöse Wellen oder gleichmäßige Locken zu erschaffen als auch für XXL-Volumen zu sorgen. Und sie sehen alle wirklich schön aus. Die Haare haben sich nach der Anwendung weich angefühlt, gesund gewirkt und mit einem angenehmen Glanz überzeugt.

Fazit

Endlich mal eine Warmluftbürste, bei der sich Heiz- und Geschwindigkeitsstufen unabhängig voneinander einstellen lassen. Das ist besonders positiv hervorgestochen. Mit den verschiedenen Aufsätzen sind verschiedene Kreationen möglich und das Ergebnis ist durchgehend schön.

Mit einem Preis von beinahe 80 Euro finden das Preis-Leistungsverhältnis trotzdem noch lange nicht so gut wie das des Carrera NO. 537, den wir im Lockenstab Test zum absoluten Testsieger gekürt haben. Das liegt daran, dass es doch etwas heiß wird, sobald man etwas näher an die Kopfhaut gelangt. Wir wählen also trotzdem lieber den Carrera NO. 537 – der verfügt wenigstens über eine Cool Tip.