Kreppeisen – Vorteile und Anwendung

Nicht nur Lockenwickler, Stäbe oder Lockendreher kreieren tolle Frisuren. Das Kreppeisen ist lange Zeit in Vergessenheit geraten und nun kommt es mit einem großen Auftritt zurück. Mit einem Kreppeisen lassen sich ganz besondere Muster ins Haar zaubern und tolle Effekte erzeugen. Die Anwendung ähnelt der eines Glätteisens und ist kinderleicht. Ein glanzvoller Auftritt ist mit diesem Werkzeug garantiert.

Kreppeisen – Weitere wichtige Fakten

Die 90er sind für schrille Farben und ausgefallene Styles berühmt. Manche haben wir erfolgreich verdrängt, andere sind in Perfektion zurückgekommen – dazu gehört das Kreppeisen. Heute wissen wir es besser einzusetzen, mit Vernunft und Bedachtsamkeit, und kreieren damit schöne Wellen und Akzente.

Früher waren die kleinen Wellen, die mit dem Kreppeisen gemacht wurden, der letzte Schrei und nicht wegzudenken. Das Verformen der Haare mithilfe eines Kreppeisens wird Crimping genannt und beutet nichts anderes, als das Haar zu kräuseln oder zu wellen. Den letzten großen Auftritt hatte die Technik in den 2000ern, als Christina Aguilera im Clip zu ihrem Hit „Lady Marmelade“ alles schüttelte, was sie so hatte, und damit auch ihre gekreppten Haare.

Dann war es lange Zeit ruhig um das Kreppeisen und wir dachten, wir sehen es nie wieder. Aber da haben wir falsch gedacht, manche Trends wiederholen sich in abgeänderter Form einfach immer wieder und Crimping ist einer von ihnen.

2015 tauchte der Look wider Erwarten erneut auf dem Laufsteg auf. Die britische Modedesignerin Stella McCartney hat es vorgemacht und alle haben sich ein Beispiel an ihr genommen – wir auch. Das Kreppeisen ist zurück, wird aber heute mit etwas mehr Umsicht eingesetzt.

Mit einem Kreppeisen lassen sich auch nur bestimmte Partien betonen. Wendet man das Eisen zum Beispiel nur auf einer Strähne an, kann man daraus eine tolle Hochsteckfrisur zaubern, die durch ausgewählte Akzente nicht mehr so streng wirkt und sogar elegant und lässig zugleich. Mit diesem Trend verzeihen wir den 90ern doch liebend gerne die eine oder andere schreckliche und maßlos übertriebene Modeerscheinung.

Empfehlung

Ein Kreppeisen eignet sich vor allem für Frauen mit glatten oder leicht welligen Haaren. Bei ihnen kommen die kleinen Wellen und das schöne Muster detailgetreu rüber. Bei stark welligem Haar oder Locken kommt das Muster leider nicht so gut zur Geltung, da die eigene Haarstruktur bzw. das wellige Muster der eigenen Haare mit dem des Kreppeisens konkurriert.

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass du dein Haar zuerst glättest und dann mit einem Kreppeisen behandelst, um das beste Ergebnis zu erhalten. Es gibt Produkte, die ein Glätteisen als auch ein Kreppeisen enthalten. Damit steht auch welligen Haartypen prinzipiell nichts im Wege. Allerdings stellt dieser Prozess einen ganz schönen Aufwand dar und du musst bedenken, dass Hitze stets eine Belastung für das Haar darstellt und in diesem Fall eine doppelte, da du direkt hintereinander zwei Hitzestylings vollziehst.

In der Regel können die Keramikplatten eines Kreppeisens ausgetauscht werden. Die Einkerbungen der Platten unterscheiden sich in ihrer Anzahl, Breite und Tiefe, sodass sich unterschiedliche Effekte ergeben. Damit kannst du leichte, größere Wellen zaubern oder das Haar stärker kräuseln. Dadurch bietet das Kreppeisen ein individuelles Styling und Vielfalt. Bei einigen Geräten werden eine oder mehrere austauschbare Keramikplatten gleich mitgeliefert und im besten Fall auch eine gerade Platte ohne Einkerbungen, die als Glätteisen fungiert. Damit würdest du natürlich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Beim Kauf eines Kreppeisens solltest du darauf achten, dass es gut in der Hand liegt und einfach zu bedienen ist. Eine kurze Aufwärmzeit ist praktisch, wenn es mal schnell gehen muss. Es sollte zudem über verschiedene Temperaturstufen verfügen, damit du die Behandlung optimal an deine Haarstruktur und deine Bedürfnisse anpassen kannst. Ein gutes Gerät kann die ausgewählte Temperatur per LED anzeigen (natürlich sind auch LCD Anzeigen in Ordnung). Außerdem ist eine hochwertige Beschichtung aus Keramik, Turmalin oder Titanium, wie bei unserem liebsten Tool, dem Lockenstab, Pflicht, um dein Haar vor hohen Temperaturen zu schützen. Keramik und Turmalin schonen die Haarstruktur vor dem Einfluss der hohen Temperaturen. Eine Beschichtung aus Titanium und auch Ionen Technologie verhindern eine statische Aufladung und damit fliegendes Haar. Nicht nur beim Lockenstab oder Kreppeisen, eine hochwertige Beschichtung ist bei jedem Gerät, das mit Hitze arbeitet, das A und O.

Ihr könnt euch für ein Gerät unserer Lieblingsmarken entscheiden, wie Babyliss, Philips oder Rowenta. Die Hersteller bieten tolle Angebote mit Ergebnissen, die man am liebsten den ganzen Tag ansehen würde. Zum Beispiel überzeugt das Babyliss Pro Kreppeisen BAB2512EPCE mit hoher Qualität und einer Beschichtung aus Titanium und Turmalin. Eine tolle preisgünstige Variante für kurzes Haar stellt der Babyliss Pro BAB2151E dar.

Oft ist es empfehlenswert, sich einen Multistyler zuzulegen, der verschiedene Haarstyling-Tools kombiniert, wie etwa Haarglätter, Kreppeisen, Warmluftbürste und Lockenstab. Hast du bereits wellige Haare, solltest du zu einem Gerät greifen, dass Kreppeisen und Haarglätter kombiniert, falls du letzteres nicht ohnehin schon besitzt, um ein tolles Ergebnis zu erzielen. Bekannte Beauty Marken wie Babyliss oder Remington liefern da gute Angebote. Wir können den Babyliss Multistyler MS21E empfehlen oder das Remington S8670 Glätteisen, das ebenfalls als Multistyler und damit als Glätteisen, Lockenstab und Kreppeisen fungiert.

Anwendung

Ein Kreppeisen besteht wie ein Glätteisen aus zwei Platten, die sich aufheizen und durch Wärme die chemischen Verbindungen in den Haaren lockern, wodurch es sich verformen lässt. Das Haar nimmt dabei die Form der Platten an. Ein Glätteisen besteht aus zwei geraden glatten Platten ohne Höhen und Tiefen und glättet so das Haar. Die Platten des Kreppeisens sind hingegen durch kleine Wellen in Form von regelmäßigen Einkerbungen gekennzeichnet. Dadurch wellt sich das Haar bei der Anwendung.

Also noch mal von vorne: Zum Kreppen der Haare brauchen wir hohe Temperaturen, damit sich die chemischen Verbindungen lockern lassen. Diese erreichen wir, indem wir das Kreppeisen an den Strom anschließen und ihm eine kurze Zeit zum Aufheizen geben. Das geht heute bei den meisten Produkten sehr, sehr schnell – eine Minute ist da schon recht „lange“. Sind sie einsatzbereit, haben sie eine Temperatur erreicht, die nicht selten die 200°C-Marke überschreiten. Bei hochwertigen Kreppeisen lässt sich die Temperatur in verschiedenen Stufen einstellen, sodass die Behandlung individuell eingestellt und optimal an die Haarstruktur angepasst werden kann.

Hohe Temperaturen stellen eine Belastung für das Haar dar. Deshalb solltest du vor jeder Anwendung ein Hitzeschutzspray verwenden, um es nicht unnötig zu strapazieren. Es legt sich wie ein Mantel um deine Haare und schützt sie. Ohne das Spray greift die Hitze die Haarstruktur an und der nächste Friseurtermin lässt nicht mehr lange warten. Wenn du deine Haare liebst, wovon wir ausgehen, und regelmäßig ein Hitzestyling durchführst, solltest du dir definitiv eines zulegen.

Nachdem du das Haar gut durchgekämmt und seine Sicherheit nach der Anwendung des Hitzesprays deines Vertrauens gewährleistet ist, teilst du es zuerst in mehrere Strähnen ein, die ein paar Zentimeter breit sind – du wirst die richtige Breite schnell für dich entdeckt haben. Mit dem Kreppeisen werden nun nach und nach, Strähne für Strähne, kleine Krepps in das Haar eingearbeitet.

Setze das Kreppeisen horizontal oder leicht schräg am Haaransatz so an, dass die Strähne, die derzeit in Behandlung ist, zwischen den Heizplatten liegt. Nun drückst du das Eisen zusammen und hältst es einen Moment in dieser Position. Je länger du auf der Stelle verharrst, desto deutlicher wird die Wirkung des Kreppeisens. Öffnest es nun, erkennst du direkt feine Wellen. Setze das Haar an derselben Strähne weiter unten an, sodass und wiederhole das Ganze solange, bis die komplette Strähne behandelt wurde. Dafür werden in der Regel mehrere Handgriffe benötigt, gerade bei langen Haaren können schon mal drei, vier Griffe nötig sein. Das ist aber kein Problem, da das Styling wirklich nicht lange dauert.

Damit du möglichst lange etwas von deiner Frisur hast, sollten sowohl Wellen als auch auch Locken mit Haarspray fixiert werden. Sprühe nach dem Kreppen gleichmäßig etwas Haarspray auf dein gesamtes Haar. Das hält die den Krepp-Look in Form und sorgt dafür, dass du lange Freude daran haben wirst.

Haare mit einem Kreppeisen stylen

Mit einem Kreppeisen lässt sich das Haar unglaublich vielseitig stylen. Es eignet sich besonders für glatte Haartypen. Solltest du dünne Haare haben, kannst du ihnen mit einem Kreppeisen mehr Volumen verschaffen, indem du das Deckhaar hochsteckst und nur das Unterhaar behandelst. Die Wellen sind dann nicht so stark oder gar nicht sichtbar, und dein Haar wird zu einer wahren Powermähne. Natürlich gibt es auch für Frauen mit Locken passende Angebote in Form von Multistylern.

Auch ist es möglich, nur ausgewählte Partien des Haares zu kreppen. Glatte Haaren sehen im Vergleich zu Locken oft langweilig aus. Das kannst du ändern, indem du eine einzige Strähne kreppst. Sie verleiht deiner Frisur Power. Wenn sich die Strähne ganz vorne befindet, kannst du sie mit einer Klammer oder anderen Utensilien hoch- bzw. zurückstecken und am Hinterkopf befestigen. Wenn du ein eher ordentlicher Typ bist, kannst du diesen Vorgang auf der anderen Seite des Kopfes wiederholen, um einen geregelten Rhythmus zu kreieren.

Für die eher lockere Variante kannst du deine Haare zusammenbinden und nur den Zopf oder einen ausgewählten Teil mit dem Kreppeisen behandeln. Stars wie Ariana Grande machen es vor und beweisen uns, dass Crimping wieder in ist. Da stehlen wir Ariana doch gerne die Show, indem wir auf den Zug aufsteigen und den Trend perfektionieren.

Für Liebhaberinnen von Hochsteckfrisuren bietet es sich ebenfalls an, nur ausgewählte Strähnen zu behandeln und dadurch Akzente zu setzen. Das lässt die Frisur nicht ganz so streng wirken, aber trotzdem elegant. Bei Feierlichkeiten wie Geburtstagen oder Hochzeiten kommt die Frisur damit super zur Geltung, und ein bisschen Extravaganz und Glamour ist an größeren Events schließlich erlaubt.

Glattes oder welliges Haar kann jede Frau. Mit einem Kreppeisen gelingt es dir, dich abzuheben und einen individuellen Look zu kreieren, den garantiert nicht jede zweite Frau auch trägt. Ob du das gesamte Haar, nur das Deck- oder Unterhaar, nur die untere Hälfte der Haare, nur eine Strähne oder ausgewählte Partien behandelst, liegt vollkommen bei dir. So wirst du garantiert zur Beauty Queen, der man Ansehen schenkt.