Lockenbürsten – Infos und Kaufempfehlungen

Eine Lockenbürste sieht so ähnlich aus wie ein Lockenstab, jedoch sind um den Stab herum Borsten angebracht. Die Borsten sind durchgehend und in regelmäßigen Abständen angeordnet. Hochwertige Lockenbürsten haben abgerundete Borstenspitzen, damit die Kopfhaut nicht verletzt wird. Lockenbürsten sind in der Regel aus Kunststoff gefertigt, manche sind teflonbeschichtet, andere wiederum weisen Anteile von Naturmaterialien auf. Die Lockenbürste soll dem Haar Stand und Fülle verleihen und Frisuren auffrischen.

Im Gegensatz zu Lockenstäben, arbeiten Warmluft-Lockenbürsten (oder auch Warmluftbürsten genannt) mit warmer Luft, vergleichbar mit einem Haartrockner, was für das Haar schoneneder ist

Die besten Lockenbürsten in unserem Lockenbürsten Vergleich

Lockenbürsten Typen und Ausstattungen

Je nach Preiskategorie werden Lockenbürsten mit unterschiedlichen Ausstattungen ausgeliefert, die bestimmte Vorteile haben.

Lockenbürsten mit Ionen Technologie

Herkömmliche Warmluftbürsten trocknen mit positiv geladener Luft. Sie lässt das Haar glanzlos und stumpf erscheinen und ist für das bekannte „Abstehen“ bekannt.

Lockenbürsten mit Ionen-Technologie hingehen neutralisieren die angesaugte, positiv geladene Luft und können somit ein Abstehen der Haare vermeiden. Damit sind sie einfacher zu „bändigen“ und leichter kämmbar. Hinzu wirken die Haare weniger stumpf und glanzlos.

Dadurch dass die Ionen die Wassermoleküle schneller aufspalten, passiert der Trocknungsvorgang auch schneller und das spart langfristig auch Stromkosten.

Lockenbürsten mit Keramikbeschichtung

Während eine Metallbeschichtung Hitze konzentriet an einer Stelle abgibt, verteilt eine Keramikbeschichtung die Hitze gleichmäßiger auf Haar und Kopfhaut. Dieses ist schonender für Haare und Kopfhaut und das Haar wird durch gleichmäßigere Hitze vor dem Austrocknen bewahrt.

Lockenbürsten mit unterschiedlich großer Rundbürste

Große Rundbürsten sind ideal für große Locken und Wellen und kommen vor allem bei langen Haaren zum Einsatz, da Durchmesser von bis zu 5 cm sonst das Haar nicht greifen könnten. Kleine Rundbürsten sind ensprechend für kürzere Haare bestimmt und eignen sich für mittlere Locken und Wellen aber auch zum Bearbeiten des Ponys oder eines Bobs.

Lockenbürsten mit Volumenaufsatz

Mit Hilfe eines Volumenaufsatzen kann man das Volumen vom Haaransatz aus in langen Kreisen über den Kopf aufbauen, es bildet sich der sogenannte „Volumen-Finger“.

Die Anwendung einer Lockenbürste

Lockenbürsten sind geeignet, um kleine oder große Locken zu formen. Die Frisur hält allerdings nur einen Tag bzw. bis zur nächsten Wäsche, denn es wird keine dauerhafte Locke geformt. Kurz geschnittenes Haar bekommt mehr Stand, auch dünnes Haar profitiert sichtbar. Wer langes Haar hat, kann mit der Lockenbürste einzelne Partien besonders herausarbeiten. Lockenbürsten sind besonders gut für Nutzerinnen geeignet, die ihre Haare immer wieder neu stylen möchten, denn es lassen sich mit ein wenig Übung unterschiedliche Looks kreieren. Ob kleine Locken oder üppige Wellen, mit den passenden Aufsätzen eröffnet sich der Nutzerin eine neue Hairstyling-Welt.

Lockenbürsten können je nach Ausführung im trockenen oder im feuchten Haar angewendet werden. Es gibt Geräte, die ein zusätzliches Wasserreservoir haben und auf Knopfdruck heißen Dampf ausstoßen. Diese Lockenbürsten sind auch bei trockenem Haar nutzbar. Sie formen stabile Locken, denn durch den Ausstoß von Wasserdampf erreichen die Haare eine gewisse Temperatur, die sie besser formbar machen. Mittels Kühlfunktion lassen sich die Haare wieder herunterkühlen, sodass sie die Form behalten. Lockenbürsten ohne zusätzliches Wasserreservoir sind in erster Linie für feuchtes Haar geeignet.

Eine Lockenbürste wird vom Ansatz her ins Haar eingesetzt und die Strähne langsamer zur Seite oder nach vorne herausgezogen. Nun dreht man mit dem Lockenstab die Strähne ein. Die Warmluft, die aus dem Inneren der Lockenbürste strömt, trocknet die Haare. Am besten fängt man mit dem Styling bei den unteren Haarpartien an und arbeitet sich Partie für Partie nach oben, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu kreieren.

Tipps zur Anschaffung einer passenden Lockenbürste

  • Bei feinem und dünnen Haar eine Lockenbürste wählen mit nicht zu viel Leistung (geringere Wattzahl)
  • Bei starkem und dicken Haar eher auf leistungsstärkere Lockenbürsten zurückgreifen
  • Nicht mit zuviel Hitze das Haar trocknen, da es sonst ausgetrocknet werden kann. Hier auf eine Lockenbürste mit mehreren Temperaturstufen zurückgreifen
  • Eine Kaltluft-Funktion ist zwar nicht notwendig, hilft aber nach erfolgtem Trocknungsvorgang mit warmer Luft die eingedrehten Locken zu fixieren
  • Eine Ausrollautomatik nimmt euch das Auf- und Abrollen der Haare ab. Achtet auf mehrere Geschwindigkeitsstufen zur idealen Anpassung an eure Haare.
  • Auf ein langes Stromkabel von mind. 3 Metern achten, so ist man wendig genug bei der Anwendung

Unsere Lockenbürsten Bestenliste

Unsere Bestenliste soll Rückschlüsse auf die Qualität und Beliebtheit von Lockenbürsten bei Amazon möglich machen, indem wir die beliebtesten und am besten bewerteten Produkte in unserer Liste präsentieren. Für die Ermittlung unserer Bestenliste greifen wir entsprechend auf verifizierte Verkaufszahlen und Kundenbewertungen von Amazon zurück. Die Kundenbewertungen sind unterschiedlich detaillierte Beurteilungen von Amazon Kunden, die die jeweilige Lockenbürste gekauft und dann getestet haben. Die Lockenbürsten, die Sie an oberen Stellen der Bestenliste finden, sind entsprechend am besten von Kunden beurteilt worden.

Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Sie auf dieser Seite lediglich einen Vergleich der besten Lockenbürsten sehen, da wir bisher noch keinen eigenen Lockenbürsten-Test durchgeführt haben.