Viele Frauen mit glattem Haar wünschen sich kräftige Locken oder lebendige Wellen. Umd diesen Wünschen gerecht zu werden, gibt es diverse Hilfsmittel, gewelltes Haar zu glätten oder andersrum – um glattes Haar in eine Lockenpracht zu verwandeln. Wie lange die Lockenpracht dann allerdings anhält, ist ganz unterschiedlich. Fest steht, dass es Tricks gibt, um die Locken langanhaltend zu stylen.

Zuletzt aktualisiert am: 14.11.2018 09:12

Platz 1: Der beste Lockenstab  (09/2018)

Der Carrera Lockenstab No537 ist der beste Lockenstab überhaupt und lässt bekanntere hinter sich. Unser absoluter Tipp!

Zum Testbericht Zu Amazon
Von 1.859 Leserinnen gekauft.

Platz 2: Philips StyleCare Prestige

Das Philips StyleCare Prestige verpasst im Kampf um den Titel bestes Lockenstabs knapp den Sieg. Der Unterschied zu Platz 1 ist minimal.

Zum Testbericht Zu Amazon
Von 395 Leserinnen gekauft.

Platz 3: Remington CI96Z1 Silk

Das Remington CI96Z1 Silk Lockenstab kann sich durchaus mit Platz 2 messen, ist aber auch nicht günstig. Trotzdem ein guter dritter Platz.

Zum Testbericht Zu Amazon
Von 480 Leserinnen gekauft.

Tipps für langanhaltende Sprungkraft von Locken

  1. Vor dem Lockenstab-Einsatz
    Um ein langanhaltend schönes Lockenergebnis zu erreichen, müssen die Haare vor dem Styling mit einem Lockenstab in fünf Zentimeter dicke Strähnen aufgeteilt werden. Dann wird erst das Unterhaar, anschließend das Oberhaar mit dem Lockenstab bearbeitet. Dazu ist es wichtig, dass das Haar ganz trocken ist. Liegt ein Feuchtigkeitsrest auf dem Haar, so wird das Haar beim Kontakt mit Hitze stark geschädigt. Zudem sollte immer ein Hitzeschutzspray aufgesprüht wurde.
  2. Gut präpariert zum Lockenstab-Einsatz
    Am besten halten Locken, wenn die Haare nicht frisch gewaschen sind. Lotionen und Festiger, die dann direkt vor dem Einsatz des Lockenstabes verwendet werden, um das Haar zu präparieren, können helfen, das gewünschte Lockenergebnis länger zu erhalten. Aber Achtung: An dieser Stelle ist ein Blick in die Bedienungsanleitung des Lockenstabes dringend nötig. Nur wenn der Einsatz von lockenstabilisierenden Mitteln im Vorfeld ausdrücklich möglich ist, sollten diese auch verwendet werden, um dem Haar zu helfen, in Form zu blieben.
  3. Nach dem Lockenstab-Einsatz
    Eindrehen, ausdrehen, fertig. Das ist möglich, aber um die Haltbarkeit der Locken zu verbessern, empfiehlt es sich, den Lockenstab nach der angegebenen Zeit aus dem Haar auszudrehen und die Form zu behalten. Die so entstandene Haarschnecke kann am Kopf festgeklemmt werden. Kühlt die Strähne als aufgerollte Locke aus, verhilft das zu einem längeren Locken-Look. Die Strähne kann dazu ruhig eine halbe Stunde am Kopf festgeklippt trocknen. Danach Klipps entfernen, Kopf schütteln und mit Haarspray fixieren.

Was tun, wenn nichts hilft?

Trotz aller Tipps und Tricks gibt es auch Haare, die sich vehement gegen eine Lockenpracht sträuben. Viele Maßnahmen scheitern, wenn es sich um sehr langes, schweres, glattes Haar handelt.

Tipp: Mit einem leichten Stufenschnitt wird das Gewicht aus dem Haar genommen. So können Locken selbst in schweren, langen Haaren haltbar gemacht werden.