Lockenstab Test

Auf der Hochzeit deiner besten Freundin willst du von deiner besten Seite glänzen und mit einer traumhaften Frisur überzeugen. Immerhin wirst du von allen Leuten gesehen, von Familie, Freunden aber auch dir Unbekannten – vielleicht läuft bei dieser Festlichkeit dein eigener Traummann über den Weg, du musst ja schließlich auch noch unter die Haube? Verführerische Locken, die brav und wild zugleich wirken, müssen her.

Das Ergebnis steht natürlich im Vordergrund. Die Locken müssen toll aussehen, Sprungkraft besitzen und dürfen nicht an Form verlieren. Das Gerät muss im Test leicht zu bedienen und gut handzuhaben sein, die Vorbereitungen sollen Freude bereiten und nicht den letzten Nerv rauben. Hierzu sind der perfekte Dreh und die richtige Temperatur notwendig, außerdem soll das Gerät schnell einsatzbereit sein und darf deshalb nicht zu lange aufheizen. Die Haare müssen im Test schonend geformt werden, Pflege- und Hitzeschutz stellen einen wichtigen Aspekt dar. Die Auszeichnung als bester Lockenstab in unserem Test ist nur schwer zu gewinnen und muss einige Kriterien erfüllen – wir stellen dir unsere Top 3 und unseren Sieger vor, einer von ihnen wird mit Sicherheit dein Herz gewinnen.

Die 3 besten Lockenstäbe im Test

Es gibt zahlreiche Hersteller, die überzeugende Angebote liefern. Ein Großteil der Modelle der Marken Remington, Babyliss, Cloud Nine, Remington oder Philips bieten eine hochwertige Beschichtung, einfache Handhabung und ein tolles Ergebnis mit einer Locke, die dich um den Finger wickelt – wir stellen die einige ihrer Produkte im Test vor. Das trifft nicht nur auf Lockenstäbe, sondern auf getestete Haarstyling-Tools verschiedener Kategorien zu. Cloud Nine überzeugt zum Beispiel mit Glätteisen, in die wir uns im Test verliebt haben, Philips und Babyliss liefern einzigartige Modelle der Kategorien Multistyler und Lockenstäbe, und Remington unteranderem herkömmliche Lockenstäbe sowie Warmluftbürsten. Wir stellen euch die besten Angebote vor und erklären euch im Test, warum diese Produkte die besten unter den Lockenstäben sind.

Absoluter Testsieger – Carrera NO. 537

Der Carrera NO. 537 konnte im Rennen alle anderen überholen und hat den Mira Curl vom Thron gestoßen. Er ist unser absoluter Geheimtipp und Testsieger. Der innovative und hochwertige Lockenstab besticht nicht nur mit einer Keramik-Beschichtung, sondern verfügt darüber hinaus sogar über einen integrierten Silikonstreifen. Dieser schützt die zarten und empfindlichen Haarspitzen zusätzlich vor Schäden. Damit bringt er die Haare super schonend in Form – und das ist mit dem Ergebnis der Locken einfach am wichtigsten.

Beim Carrera NO. 537 handelt es sich um einen modernen Lockenstab zum fairen Preis, der mit einem einzigartigen Ergebnis überzeugt. So geschmeidige, weiche und gesunde Locken mit einer solchen Sprungkraft haben wir vorher noch nie gesehen.

Platz 2 – Mira Curl von Babyliss

Auch Babyliss weiß, dass eine Frau ihren Haaren viel Zeit widmet. Dieses Wissen spiegeln sie in ihren Produkten wieder, auch in der Babyliss Mira Curl, die wir im Test auf Herz und Nieren geprüft haben. Mit 3 Zeiteinstellungen können unterschiedliche Lockeneffekte geschaffen werden. Die Vielfalt des Produkts überzeugt im Test mit gleichmäßig definierten oder auch natürlich weichen Locken.

Die schwarze Lockenkammer aus Keramik kreiert die Locken besonders schonend, zeit- und energiesparend. Sie verfügt über 3 Temperatureinstellungen von 190 bis 230° und punktet im Test mit einem sofortigen Temperaturausgleich, sodass die Betriebstemperatur während der gesamten Anwendung stabil bleibt. Die innovative Technologie und Effizienz des Gerätes reduziert die Anwendungsdauer und spart Energie, außerdem ist eine hohe Lebensdauer garantiert. Die Mira Curl erhaltet ihr für 78,90 Euro.

Platz 3 – Elehot Multifunktions-Lockenstab 5 in 1

Elehot ist im Vergleich zu den alten Hasen noch recht unbekannt und frisch im Geschäft. Ihr Ziel ist es, unbegrenzte und einflussreiche Möglichkeiten zu schaffen – eine Welt der persönlichen Pflege, in der dich nichts davon abhält, deinen Weg zu gehen und das zu erreichen, was du willst. Mit ihrem Elehot 5 in 1 Multistyler mit Keramikbeschichtung versuchen sie, diesen Gedanken umzusetzen – uns hat Elehot im Test überzeugt! Eine Auswahl von 5 verschiedenen Aufsätzen ermöglicht es, eine Vielzahl an Lockenvariationen zu schaffen. Das Ergebnis zeigt sich in glänzenden Locken, die den ganzen Tag anhalten.

Der Lockenstab liefert 5 Aufsätze, die allesamt schwarz sind sowie eine hochwertige Keramikbeschichtung und Ionentechnologie. Er bietet eine Temperaturregelung von 80 bis 230°, die in 31 Heizstufen für verschiedene Haartypen unterteilt ist. Das Produkt verspricht für 39,99 Euro Qualität und zugleich eine kinderleichte Bedienung sowie unendliche Möglichkeiten des Stylings, die wir im Test ausprobiert haben.

Welche Hersteller produzieren gute Geräte?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Herstellern für Lockenstäbe, die um den Thron kämpfen. Darunter finden sich alte Hasen, die durch Erfahrung und durchgehender Souveränität gekennzeichnet sind. Dazu gehören zum Beispiel Babyliss, Remington oder Braun. Doch auch junge Unternehmen werden immer öfter zu Spitzenreitern und entpuppen sich als wahrer Geheimtipp. Zuerst hat es GHD geschafft, das Haarstyling für Frauen zu revolutionieren, mittlerweile überzeugen auch relativ unbekannte Marken wie Carrera oder Elehot mit innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten.

Carrera

Die Marke Carrera befindet sich derzeit auf der Überholspur. Nicht umsonst hat sich das Unternehmen nach den besonders stark motorisierten Fahrzeugen von Porsche benannt. Die Leistung ist hier bombastisch und auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wir würden uns nicht wundern, wenn bald alle einen Lockenstab von Carrera haben wollen. Wir geben ihn jedenfalls nicht mehr her.

Babyliss

Babyliss ist als Markenhersteller für die professionelle Anwendung bekannt und zeichnet sich immer wieder durch neue Innovationen aus. Babyliss ist ein Unternehmen aus Frankreich, das über 14 Niederlassungen in Europa sowie Asien verfügt und Haarpflege-, Haarentfernungs- und Wellness-Produkte für Männer und Frauen anbietet. Die Marke bietet Lockenstäbe mit Qualität und humanen Preisen, das merken wir auch im Test.

Remington

Remington ist eine Marke für Haarstyling-Produkte sowie Schneide- und Rasiergeräte und ein alter Hase, weshalb wir uns immer freuen, ein Gerät von Remington zu testen. Die Erfolgsgeschichte begann mit dem Vertrieb des ersten elektronischen Trockenrasierers und geht weiter mit dem ersten Rasierer mit zwei beziehungsweise drei Scherköpfen, einem Langhaarschneider und dem ersten Akkurasierer. Ganz schön viele Innovationen, die allesamt überzeugen! Und die Geschichte geht mit einzigartigen Haarstyling-Geräten wie Lockenstäben weiter und ist noch nicht beendet. Remington weiß im Test definitiv zu überzeugen.

In Deutschland werden die Produkte von einer Tochtergesellschaft von Spectrum Brands vertrieben, bekannt als VARTA Consumer Batteries.

GHD

Allein der Name verspricht Großes, GHD steht für Good Hair Day (every day). Die englische Firma wurde im Jahr 2001 in England gegründet und hat mit der Einführung des 1. Stylers das Haarstyling für Frauen revolutioniert. Sie haben ein Tool geschaffen, das die Profis im Salon anwenden, mit dem aber auch ganz einfach daheim gearbeitet werden kann. Ihr Ethos lautet Transformation. Der Hersteller bietet ständig neue Produkte, die Frauen zu wunderschönem, perfekt gestyltem Haar verhelfen.

GHD ist bis heute führend im Bereich des innovativen Haarstylings. Vielleicht bietet GHD nicht nur Geräte, die uns im Test überzeugen, sondern genau das richtige Produkt für dich – einen Bad Hair Day kann nun wirklich keiner gebrauchen.

Braun

Doch auch deutsche Unternehmen legen Wert auf Körperpflege. Die Braun AG wurde im Jahr 1921 in Kronberg im Taunus gegründet. Der Hersteller produziert elektrische Kleingeräte, von Radios über HiFi-Geräte bis hin zu Feuerzeugen ist alles dabei. Das Unternehmen hat seine Geschäftsaktivitäten, seitdem es zu dem US-Konzern Procter & Gamble gehört, verstärkt auf die Produkte der Körperpflege gelegt. Braun bietet Geräte zur Haarpflege und -entfernung für Männer und Frauen an.

Elehot

Elehot ist ein sehr junges Unternehmen und wurde erst im Jahr 2013 gegründet. In nur kurzer Zeit hat sich einiges getan und jetzt dürfen sie sich Marktführer in Sachen Körperpflege nennen. Ihr Ziel ist es, eine Welt der persönlichen Pflege zu kreieren. Eine Welt, in der dich nichts davon abhält, deinen Weg zu gehen und das zu tun, was du willst.

Elehot verkauft Lockenstäbe, Haarglätter sowie elektrische Rasierer und Haarschneider. Mit ihren Produkten bieten sie unzählige Möglichkeiten und Vielfalt. Innovation und Grenzenlosigkeit wird hier großgeschrieben.

Lockenstab Test

Billige Produkte überzeugen uns im Test nicht. Das Ergebnis ist tatsächlich meistens auszuhalten, aber mit der sogenannten Technologie kann man nichts anfangen und sie schadet dem Haar nur. Ein guter Lockenstab kostet seinen Preis. Wer ein hochwertiges Produkt möchte, sollte sich an mittleren und hohen Preisklassen ab ca. 30 Euro orientieren. Aus Liebe zum Haar berücksichtigen wir billige Produkte im Test in der Regel erst gar nicht.

Wir stellen euch in unserem Test Produkte mit Qualität vor, deren Anwendung Spaß macht und deren Ergebnis überzeugt. Die Gesundheit eurer (und auch unserer) Haare liegt uns am Herzen und hat für uns höchste Priorität.

Uns begeistern vor allem der Testsieger Carrera NO. 537, aber auch der Mira Curl von Babyliss und der 5 in 1 Lockenstab von Elehot. Natürlich muss im Test einer zum Sieger gekrönt werden, wir möchten aber nochmal betonen, dass es sich bei allen drei Produkten um qualitativ hochwertige und fabelhafte Produkte handelt, die traumhafte Locken abliefern. Wir haben uns verliebt!

Lockenstab Kriterien

Um als Gesamtpaket im Test zu überzeugen, müssen verschiedene Kriterien erfüllt sein. Ein hochwertiges Produkt zeichnet sich nicht durch ein einziges Qualitätsmerkmal aus. Was bringt einem ein tolles Ergebnis, wenn die Anwendung absolut nervenraubend ist? Das getestete Gerät muss leicht handzuhaben und schnell einsatzbereit sein. Außerdem legen wir im Test Wert auf den perfekten Dreh und die richtige Temperatur, damit der Lockenstab jedes Haar in eine wilde Mähne verwandelt und wir mit unserer Frisur glänzen können.

Locken-Ergebnis

Ein Lockenstab muss vor allem eins können: Locken. Gesunde, glänzende Locken mit Sprungkraft und Volumen – wenn das Ergebnis im Test nicht überzeugt, kann man das Produkt gleich in die Tonne treten. Die Frisur muss nicht nur Eindruck bei dir und anderen hinterlassen, sondern auch sitzen. Der erste Blick muss dich umhauen, und wenn du fünf Stunden später in den Spiegel schaust, dann muss dich auch der tausendste Blick noch umhauen. Locken, die schnell an Form verlieren und aushängen, können wir nicht gebrauchen.

Locken

Für jede Art und Größe von Locken gibt es den richtigen Stab. Es werden konische Lockenstäbe angeboten, die Spirallocken formen und zylinderförmige, die gleich große Ringellocken oder auch sanfte Wellen formen. Die ideale Variante sollte jede Art von Locken zaubern können. Die Haare sollen nach der Anwendung schöne, natürliche Locken haben. Wir legen im Test Wert auf Form und Beständigkeit.

Der perfekte Dreh

Vor der Anwendung werden die Haare in unterschiedliche Partien eingeteilt. Bei dickem Haar empfiehlt es sich, das Deckhaar hochzustecken und mit dem Unterhaar zu beginnen. Nachdem es Strähne für Strähne gelockt wurde, kommt das Deckhaar an die Reihe.

Um ein tolles Ergebnis mit natürlichen Locken zu erreichen, ist es wichtig, den Lockenstab stets vom Gesicht weg zu drehen. Wenn du also auf der rechten Seite beginnst, drehst du die Locken im Uhrzeigersinn um den Stab, links vom Gesicht drehst du sie gegen den Uhrzeigersinn.

Die Haarstruktur entscheidet über die richtige Temperatur für dich. Dickeres Haar hält mehr aus als dünnes oder bereits stark beanspruchtes. Doch eine hohe Temperatur stellt eine größere Gefahr für das Haar dar, weshalb wir von einer Anwendung über 200° eher abraten würden. Für die meisten Haartypen reichen 180° oder sogar weniger vollkommen aus. Die meisten Geräte verfügen über verschiedene Einstellungen, sodass die Temperatur verstellt werden kann.

Temperatur

Die Temperatur muss individuell auf die Haarstruktur des Anwenders abgestimmt werden. Lockiges, widerspenstiges oder dickes Haar vertragen mehr Hitze als feines, strapaziertes oder gefärbtes Haar. Gute Geräte erlauben eine gezielte Temperatureinstellung.

In der Regel bieten Lockenstäbe Temperaturen ab 100°, so auch bei uns im Test. Einige können heute Temperaturen erreichen, die die 200°-Marke knacken. Die Höchsttemperatur liegt bei 230°. Bei welcher Gradzahl die Hersteller beginnen, unterscheidet sich stark. Manche beginnen bereits bei 80°, wohingegen andere der Meinung sind, unter 170 oder 180° geht da sowieso nichts. Die meisten Geräte verfügen über eine Vielzahl an Temperatureinstellungen, manche sind sogar stufenlos regelbar. Eine hochwertige Beschichtung ist hierbei Pflicht, um das Haar vor der Hitze zu schützen.

Erfahrungsgemäß können wir sagen, dass man seine persönliche perfekte Lieblingstemperatur nach ein paar Mal Benutzen und etwas Spielerei schnell gefunden hat und bei dieser bleibt. Teilt man sich den Lockenstab jedoch häufiger mal mit der Freundin, veranstaltet gerne Beauty-Abende oder plant eine radikale Typveränderung, ist eine große Auswahl an Temperatureinstellungen Pflicht. Eine stufenlose Regelung ist natürlich nicht zu toppen und bleibt die Nummer eins.

Hier unsere Top 3 im Vergleich:

Testsieger – Carrera NO. 537: Individuelle Temperaturregulierung in 10°-Schritten von 120° bis 210°

Platz 2 – Mira Curl von Babyliss: 3 Temperatureinstellungen (190°, 210° oder 230°)

Platz 3 – Multifunktions-Lockenstab 5 in 1 Kit mit LCD Keramikbeschichtung von Elehot: 31 Heizstufen von 80 bis 230°

Bedienbarkeit und Handlichkeit

Damit das Lockenmachen nicht zur Tortur wird, muss der perfekte Lockenstab leicht zu bedienen und handlich sein. Leichte Geräte liegen viel besser in der Hand. Schwere Geräte lassen den Arm schnell ermüden, das ist vor allem bei langen Haaren ein großes Problem, da die Anwendung schon mal länger dauern kann.

Ist der Lockenstab mit einer Klemme versehen, sollte sie stabil sein und fest sitzen und sich dennoch leicht mit nur einer Hand lösen lassen. Die Klemme muss die Haare sanft umfassen, ohne zu heftig an den Haaren zu ziehen, da sonst schnell ein Knick am oberen Ansatz entstehen kann.

Sind in dem Set verschiedene Aufsätze enthalten, müssen diese einfach zu wechseln sein. Schließlich bringt einem die größte Vielfalt nichts, wenn bei einem Austauschen dem Gerät, den Fingern oder der Laune geschadet wird.

Dauer der Aufwärmzeit

Ein gutes Produkt sollte bei uns im Test nicht lange zum Aufwärmen benötigen. Heute ist eine kurze Aufwärmzeit von unter einer Minute üblich. Die meisten Produkte benötigen ca. 30 Sekunden, manche schaffen es sogar in unter 10 Sekunden. An sich macht es keinen allzu großen Unterschied, ob man ein paar Sekunden länger oder weniger warten muss, trotzdem punktet natürlich das Gerät mit der kürzesten Aufwärmzeit. Praktisch, wenn es mal sehr schnell gehen muss!

Durchmesser

Die Form und der Durchmesser des Lockenstabs oder des Aufsatzes entscheidet über die Art und Größe der Lockenvariationen. Ein kegelförmiger Stab formt Spirallocken, ein gerader Lockenstab mit einem gleichbleibenden Durchmesser stets gleichmäßige Wellen oder gleich große Locken.

Lockenstäbe werden mit einem Durchmesser von 9 bis 32 mm angeboten. Ein geringer Durchmesser zaubert kleine Locken, ein dickes Heizelement verführerische, große Locken oder lässige Beachwaves im Undone-Look. Wenn du dir kleine Ringellocken wünschst, solltest du einen Stab mit einem sehr kleinen Durchmesser wählen, für große einen hohen, und für sanfte Wellen oder mehr Volumen den höchsten Durchmesser von 32 mm.

Form und Größe der Locken sind natürlich Geschmackssache. Hier gibt es keine allgemeingültige Regel, wie perfekte Locken auszusehen haben. Wir lieben Variation und Vielfalt, das wirst du auch im Test merken – schließlich gibt es nicht schöneres als eine Frisur, die auf unsere Laune oder den Eindruck, den wir hinterlassen wollen, abgestimmt ist.

Garantie

Eine Garantie spricht für den Wunsch nach Kundenzufriedenheit. Gerade wenn du dich für ein teures Gerät entscheidest, solltest du die Sicherheit haben, dass es nicht nach zwei Monaten den Geist aufgibt und, falls doch, dass sich jemand darum kümmert. Sie sollte unkompliziert ablaufen und natürlich lange anhalten. Für ein gutes Unternehmen sollte das Ehrensache sein, doch die Leistungen entscheiden sich leider extrem.

Die Laufzeit der Garantie beträgt in der Regel 1 oder 2 Jahre. GHD orientiert sich in der Regel an 1 bis 2 Jahren, genauso wie Remington. Auch Braun entscheidet sich für 2 Jahre. Die Garantiezeit der Produkte von Babyliss beträgt 2, 3 oder 5 Jahre.

Das Bestellen online kann hier übrigens einen Vorteil darstellen. Beim Kauf eines Produktes auf Amazon ist die Reklamationszeit beispielsweise auf 30 Tage erhöht – das ist besonders praktisch, wenn einen das Gerät im Test nicht überzeugt. Außerdem erhält der Kunde in der Regel dieselbe Garantiezeit und -leistung, die er auch bei einem Erwerb im Markt oder direkt beim Anbieter bekommen würde. Zusätzlich kann man sich beim Kauf eines Elektronikgerätes für einen Geräteschutz entscheiden, der vor Schäden schützt, die nicht in der Herstellergarantie enthalten sind. Das betrifft meistens Beeinträchtigungen durch Eigenverschulden (Feuchtigkeits- oder Sturzschäden).

Ganz wichtig: Kassenzettel bzw. Rechnung aufheben! Das gilt auch für Glätteisen, Warmluftbürsten und andere Geräte, die dein Haar durch Hitze formen.

Preisleistungsverhältnis

Das Preisleistungsverhältnis spielt, wie bei Glätteisen und anderen Haarstyling-Tools, immer eine entscheidende Rolle. Wird für das Produkt viel Geld verlangt, darf es keine Fehler haben und muss alle Arten von Locken zaubern können. Wenn ein verhältnismäßig günstigeres Gerät auf nur eine Lockenvariante beschränkt ist, diese aber perfektioniert, könnte sich dieses als ebenso gut – im Preisleistungsverhältnis – erweisen.

Testsieger

Die Entscheidung ist uns wirklich schwergefallen, da wir bereits viele gute Lockenstäbe unter die Lupe genommen haben und einige ins Herz geschlossen haben. Unter ihnen finden sich herkömmliche Lockenstäbe, Warmluftbürsten oder auch Auto Curler. Mit den Lockenstäben von Babyliss und Elehot macht ihr garantiert nichts verkehrt, doch sie sind knapp an unserem ersten Platz vorbeigeschrammt.

Denn wir müssen uns für ein Produkt entscheiden, und das ist der Sportwagen unter den Lockenstäben, der Carrera NO. 537! Es handelt sich um einen geraden Lockenstab, der dank einer individuellen Temperaturregelung in 10°-Schritten für jeden Haartypen geeignet ist. Seine hochwertige Beschichtung und der fortschrittliche integrierte Silikonstreifen erlauben eine besonders schonende Behandlung. Die Bedienung ist dank Klemme kinderleicht. Am meisten überzeugt uns aber das Ergebnis. Wir hatten nie zuvor so schöne, gesunde und glänzende Locken.

Platz 1: Carrera NO. 537

  • Design: 8/10 Punkten
  • Ausstattung: 9/10 Punkten
  • Handhabung: 10/10 Punkten
  • Anwendungsmöglichkeiten: 9/10 Punkten
  • Ergebnis: 10/10 Punkten
  • Preis/Leistung: 10/10 Punkten